Turbine Echbeck

Die Turbine wurde 1915 von Voith Heidenheim an Klosterreichenbach verkauft. 1949 wurde die Turbine in Echbeck eingebaut. Vor zwei Jahren (2011) war sie beim Service und wurde mit großen Schwierigkeiten aus dem Keller geholt. Vermutlich wurde das Haus ursprünglich um die Turbine herum gebaut. Nachdem der Labyrinthring „aufgelötet“ wurde, bringt sie „wieder richtig Leistung (2kW)“.

Die Turbine wurde 1915 von Voith Heidenheim an Klosterreichenbach verkauft. 1949 wurde die Turbine in Echbeck eingebaut. Vor zwei Jahren (2011) war sie beim Service und wurde mit großen Schwierigkeiten aus dem Keller geholt. Vermutlich wurde das Haus ursprünglich um die Turbine herum gebaut. Nachdem der Labyrinthring „aufgelötet“ wurde, bringt sie „wieder richtig Leistung (2kW)“.

Technische Daten

Projekt: Turbine Echbeck
Aufnahmen: Frühjahr 2013
Betreiber/Besitzer: Frieder Amann
Typ: Francis
Inbetriebnahme: 1915
Hersteller: Voith Heidenheim
Besonderheit:
Gewässer: Deggenhauser Aach
Fallhöhe: ca. 5 m
Leistung total: 2 kW
Nenndurchfluss:
Drehzahl:
Laufrad ∅:
Frühere Nutzung: Kunstmühle Klosterreichenabch

Stand 2013

Besuchen Sie auch

Link zum Fotografieprojekt Uwe-Glumm.de

Freie Projekte

Link zur Bilddatenbank 500px

Weitere Galerien & Serien

Link zum sozialen Netzwerk Instagram|Link zum sozialen Netzwerk Facebook |Link zum sozialen Netzwerk LinkedIn

Soziale Medien

Besuchen Sie auch

Freie Projekte

test500px

Weitere Galerien & Serien

Link zum sozialen Netzwerk Instagram | Link zum sozialen Netzwerk Facebook | Link zum sozialen Netzwerk LinkedIn

Soziale Medien

Alle Rechte vergeben ©2013-2018 Uwe Glumm - Jegliche Verwendung der Bilder und Inhalte dieser Site ist untersagt.